marienkirche

Die Marienkirche

"(...) Kirchengebäude sind kulturelle Schätze und besondere Räume für Gottesdienste wie für Konzerte und Ausstellungen. Jede Kirche ist per se eine Kulturträgerin. Kunst und Kultur sind nicht die sympathische Nische unserer Gesellschaft, sondern das Eigentliche, das sie zusammenhält.“
(Zitat: Norbert Lammert, Präsident des Deutschen Bundestages)

Fakten zur Marienkirche Bad Segeberg

Die Marienkirche (Grundsteinlegung 1156) im Bad Segeberger Stadtzentrum ist

  • eine der ältesten Backsteinkirchen Nordeuropas
  • ein einzigartiges und erhaltenswertes Kulturdenkmal
  • eine dreischiffige Basilika im romanischen Stil
  • seit über 850 Jahren ein Ort, an dem Menschen Trost und Zuversicht finden
  • der traditionsreichste Kulturraum, den Bad Segeberg zu bieten hat.

Weitere Besonderheiten:

  • Taufbecken aus dem Jahr 1447 (noch heute in Gebrauch)
  • Triumphkreuz von 1500
  • Spätgotischer Schnitzaltar (1515 errichtet)
  • Renaissancekanzel von 1612

Unsere Gemeinde

Wir zählen mehr als 13.000 Gemeindemitglieder, haben über 100 Mitarbeitende, zwei Kirchen, ein Gemeindezentrum, sechs Kindergärten, drei Friedhöfe und einen Kirchengemeinderat, getragen von einem regen und vielfältigen Gemeindeleben.

Unser Ziel ist, alle in diesem einzigartigen historischen Raum willkommen zu heißen, die ihre christliche Religion leben möchten sowie Kultur, Besinnung, Lebensbegleitung und individuelle Orientierung suchen. – Wir wollen dazu beitragen, auch Menschen anderer Kulturen und Religionen in unsere Gesellschaft zu integrieren. Die Kirchenmusik an der Marienkirche ist dank unseres herausragenden Kantors Andreas Maurer-Büntjen und seiner KollegInnen mit ihren vielfältigen Aktivitäten eine tragende Säule des geistlichen und kulturellen Geschehens in der Stadt Bad Segeberg.

 

Mehr Informationen zur Gemeinde und der Marienkirche erhalten Sie auch auf der Website der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Segeberg.